Sonntag, 22. Juni 2014

OOTD - immer sonntags

Heute flutscht mir nicht ganz so sehr mein OOTD - immer sonntags aus der Hand. Ich versuche nicht so sehr daran zu denken, mich abzulenken, bzw. es als gegeben hinzunehmen, worauf ich sowieso keinen Einfluss habe. 

Wir waren heute mit Eddi (ungeplant) beim Tierarzt. Er fraß ja seit ein paar Tagen nicht mehr so richtig - nur Baby(Hühnchen)brei. Das zwar dann freiwillig, aber normal war das eben nicht. Ich dachte, naja, vielleicht hat er was mit den Zähnen, weswegen er nicht mehr kauen mag. Aber falsch gedacht. Unser Tierarzt meinte: "Ohje, jetzt wird Eddi alt." Eigentlich wird er erst 14 im Juli, aber er hat ja nun schon seit 2,5 Jahren Diabetes und nun ist eine Folgeerkrankung dazu gekommen: Niereninsuffizienz.

Wir müssen jetzt schauen, dass er übers Wochenende mit dem Nierenspezialfutter anfreundet, was allerdings wieder kontraproduktiv zur Diabetes ist. Aber die schlimmere Krankheit ist wohl die Niere - das hat nun Vorrang.
Ich mag mir die ganze Angelegenheit gar nicht bis zum Ende ausmalen... Ich versuche mich gerade via Internet zu belesen, aber es wird nicht besser.

Sorry fürs Ausheulen - danke fürs Lesen.


Nun zum versprochenen OOTD - immer sonntags.


Heute sind die Bilder dran, welche meine Tochter und ich gemeinsam an der Elbe machten. Einmal für sie, das konntet ihr HIER schon mal sehen und nun kommt mein Pendant dazu:










Shirt - Trigema (sehr alt :-D ) // Hose - H&M (letzte Saison) // Schuhe - Deichmann (nicht neu)



Bis die Tage wieder!

Und bei all denen, die ich noch nicht besucht habe, möchte ich um Nachsicht bitten - ich versuche so weit es geht, alles nachzuholen!
Trotzdem liebsten Dank für eure treuen Kommentare!


Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Arme Mieze , hoffentlich wird sie wieder gesund . Ich hab leider so gar keine Ahnung was ich Dir raten kann . Drück Dir aber die Daumen das sie wieder gesund wird
    Hübsche Bilder

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      danke für deine Worte, die Katze wird leider nicht mehr gesund. Sie geht jetzt auf den Abgrund zu, ob schnell oder langsam, das werden wir sehen. Wenn das mit dem Futter anschlägt (solche Katzen haben meist Appetitlosigkeit - erklärt, warum er die letzten Tage nicht richtig fressen wollte...), geht er langsam (das Diabetes haben wir ja trotzdem an der Backe...), wenn nicht, geht er schnell :´-(
      Ich könnte nur heulen, wenn ich nur daran denke.
      LG Sonja

      Löschen
  2. Ach Sonja, ich weiß nur zu gut, wie das ist, obwohl ich noch nie eine so alte (doch, 14 ist durchaus alt - BKHs werden oft nicht mal 14, und nicht alle Katzen werden 18 ...) Katze gehen lassen musste, was eigentlich irgendwo genau so schlimm war, denn gerade die jüngeren "waren ja noch gar nicht dran". Bitte achte darauf, wie es ihm geht - wie er drauf ist. Wenn das Leben nicht mehr lebenswert für ihn ist, beende es. Gottseidank können wir das bei unseren Samtpfötchen - zusammen mit guten Tierärzten - selbst mit entscheiden. Aus meiner Erfahrung ist die Zeit "davor" auch noch schlimmer als die "danach" - zumindest war es für mich immer so. Weil man "davor" immer wieder zwischen Hoffen und Bangen steht, und das macht einen fertig. Hast Du eigentlich noch eine Katze?
    Ich wünsche Dir viel Kraft! Entscheide sorgsam - er soll sich nicht quälen müssen.
    Alles Liebe
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gunda,
      ich hab mich noch nie mit der Lebenserwartung einer BKH befasst, ich dachte, da gibts keine großen Unterschiede, wie bei Hunden. Eddi sein Opa war Karthäuser.... O_O
      Ich weiß nicht, ob ich da eingreifen kann, dann, wenn es soweit ist. Ich raube ihm ja sein Leben und er kommt nie, nie, nie wieder. Ist ja nicht so, dass ich ihn auf Urlaub schick :-(.
      Danke für deine Worte
      LG zurück

      Löschen
    2. Also, ich möchte niemanden leiden lassen und bin/war somit nach sorgfältigster (!) Abwägung und Rücksprache mit mindestens einem Tierarzt (meinen vertraue ich vollkommen) ausgesprochen dankbar für die Möglichkeit der Euthanasie. Danach ging es mir auch meistens besser - dann hatten's alle "hinter sich".
      Schwere Rassen - sowohl bei Katzen als auch bei Hunden - haben meist eine geringere Lebenserwartung als Schlankrassen. Ausnahmen bestätigen immer die Regel.
      Alles Liebe
      Gunda

      Löschen
  3. Hallo Sonja,
    ich fühle mit Dir. Unsere beiden Hunde haben ja beide Krebs und bei Baco ist gestern der Tumor am Hinterlauf aufgegangen und blutet nun. Ashtar geht es soweit ganz gut, allerdings wächst der Tumor bzw. wachsen die Tumore bei ihr auch nicht (so schnell). Bei Baco geht´s nun am Hinterlauf rasend. Die Tumore in der Lunge sehen wir ja nicht, Husten hat er noch nicht. Versuche mich eigentlich auch abzulenken, habe morgen zwei weitere Vorstellungsgespräche, wir müssen mit Baco aber auch zum Tierarzt und ich weiß, was nun bald auf uns bzw. Baco zukommt, kann mich an sich auf nichts anderes konzentrieren.
    Wünsche Dir, dass es möglich ist, dass das Futter und die Diabetis sich irgendwie einstellen lassen, so dass Diabetis und Niere sich nicht in die Quere kommen und Deine Fellnase noch lebenslustig bleibt. Fühl Dich gedrückt!
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      ich danke Dir sehr für Deinen lieben Kommentar!
      Lieben Gruß
      Janine

      Löschen
  4. Tolles Outfit, ich bin ein totaler Latzhosen-Fan :-)

    Liebe Grüße
    Miss Annie
    Blog // Facebook // Bloglovin

    AntwortenLöschen
  5. Oje liebe Sonja,
    da hilft auch das schönste Outfit nichts. Dein Eddi ist quasi ein Familienmitglied. Ich hoffe, es geht ihm bald besser.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Klasse!
    War das Wasser schon warm? Wir haben am Sa unseren "95."Geburtstag gemeinsam gefeiert. Wortwörtlich mit Pauken und Trompeten. Nein, u.a. mit Saxophon und Schlagzeug. 75 begeisterten Gästen, super leckerem Büffet. Trotzdem alles ganz relaxed. War eine super Feier. Das "setzt ganz neue Maßstäbe" sagte uns ein strahlender Jugendfreund vonmir. Na dann. ....
    LG Sunny

    AntwortenLöschen