Sonntag, 21. September 2014

OOTD - immer sonntags

Ich habe meinen #Freitagsfüller vergessen! Einfach so vergessen O_O - ich werd alt, die 5 rückt immer näher. Es geht bergab!

Gestern ist uns was schreckliches passiert! Wir hatten hier ein (was heißt eins, es waren ca. 4 Gewitter über den Tag verteilt!) heftiges Gewitter - so richtig mit ganz perversen Blitzen und wie es sich anhörte, Einschlägen. Ich war mit meinen beiden Kindern in der Stadt und auf dem Heimweg laufen wir von der Haltestelle über einen kleinen Platz nach Hause. Es blitzte und donnerte und blitzte...und blitzte richtig hell, ganz nah, neben uns. Ich hatte einen Schirm in der Hand und mein kleines Kind auch. Instinktiv beugte ich mich über ihn und krallte meine Arme um ihn. Es krachte mörderisch und ich sah nur noch einen Schirm hinter mir fliegen. Mein großes Kind stand völlig geschockt da und meinte, mich hat der Blitz getroffen. Ich: "Was?". "Mich hat der Blitz getroffen." Ungläubiges Anschauen - so wie die Kuh schaut, wenn´s donnert. Sie meinte dann, ob ich denn nichts gesehen hab. Ich dann: "Nein, es war nur ganz hell neben mir." und sie: "das war ich." Fragt micht nicht, was passiert ist. Es ist ihr auch nichts passiert. Es ist sicherlich nicht der Blitz in sie eingeschlagen, aber der Blitz scheint wohl hinter uns eingegangen sein und irgendwas davon hat´s in schwacher Leistung in ihren Schirm abgeleitet, so dass an der Griffstange ein Miniblitz lang sauste, bis in die Hand rein. Ich habe sie dann ins Krankenhaus verfrachtet, da wurde ein EKG gemacht, was zum Glück unauffällig war und noch irgendwelche Enzyme im Blut getestet. War aber alles gut! Puh!!!! 
Ey, das war nicht mal ein Schirm mit Spitze! Mir ist jetzt noch ganz übel.... Ich hab eh schon Angst bei Gewitter, aber jetzt weiß ich auch warum!


Ein Buch habe ich diese Woche noch erstanden:



"Was ich am meisten vermissten werde, wenn ich nicht mehr bin."
Kristian Gidlund ist 27 und er war der Drummer der Indie-Band Sugarplum Fairy. Sugarplum Fairy sind die kleinen Brüder von Mando Diao, um euch einen kleinen Anhaltspunkt zu geben. Er ist tot - Magenkrebs. Am 17. September jährte sich sein Todestag zum ersten Mal und am 16. September ist in Deutschland endlich sein Buch erschienen. Eigentlich ist es ein Buch, was man gar nicht haben will. Haben will in dem Sinne, dass es doch besser wäre ohne Buch, mit Kristian. Wir sind ja viele Jahre Mando Diao hinterher gereist. Sugarplum Fairy waren oft im Schlepptau. Entweder als Vorband, oder wie bei der Campus Invasion in Regensburg als Einzel-Akt, oder es war nur Viktor mit on tour, oder, oder, oder. Jedenfalls haben wir (mein großes Kind und ich) sie auch schon ziemlich oft gesehen. Es war ein ganz schöner Schock für uns!



Mein OOTD  - sind mein neues Shirt von primark, die neue Hose von Monkey.
Das Shirt wird demnächst bei mir Ausziehen. Ich fühle mich nicht wohl damit. Die Farben toll, der gestreifte Absatz auch toll. Aber der Absatz ist so "rund" geschnitten. Vorn kürzer gehalten wie hinten und ich komme mir auf den Bildern vor wie schwanger. Ich finde, das trägt total unvorteilhaft auf. Zum Glück im Sale für 3 (?) Euro gekauft. Mehr wars defintiv nicht. 
Seht ihr das auch? Gefühlter 5. Monat!


















Hose - Monkey // Shirt - primark // Schuhe - Converse // Jacke - SecondHand




Ich bin neulich gefragt worden, was das JP auf meinen Bildern ist. 
Lieber Ulli, das sind die Initialen vom Urrechtheber auf die Bilder ;-).



Euch allen einen schönen Sonntag, hier soll es ja weiter gewittern....

Liebst






Kommentare:

  1. Hallo, das ist ja mal eine Geschichte, mein lieber Scholli... So ein Gewitter ist nicht zu unterschätzen, deine Tochter muss einen Schutzengel gehabt haben.
    Und hallo, ab 50 geht es nicht bergab, sondern es fängt erst an. (rede ich mir jedenfalls ein, denn auch ich muss mich nächstes Jahr mit der 5 konfrontieren...)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja,

    von einem Gewitter überrascht zu werden, ist keine schöne Sache. Wenn mir das passiert wäre und ich in der Stadt unterwegs wäre, dann würde ich einfach in ein Geschäft gehen und dort das Unwetter abwarten - hattest du dazu nicht die Möglichkeit?

    Schön zu lesen, daß euch beiden nicht passiert ist - außer einem großen Schrecken.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,
      leider nein. Raus aus der Straßenbahn und freier Platz bis zum nächsten Haus. Da wars passiert.
      Aber es geht ihr gut. Gott sei Dank!
      LG

      Löschen
  3. Hi,
    da hast du mir aber einen Schrecken eingejagt. Ganz schön unheimlich. Gerade bei Gewitter ist es manchmal schwierig, sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Ein Schirm leitet natürlich ziemlich die Blitze.
    Dein Shirt sitzt wirklich nicht besonders. Ich war in Bremen im Primark. Die Sachen haben mir nicht richtig gefallen von der Qualität.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Jaa. Gewitter sind nicht ungefährlich. Wir haben als Kinder gelernt. Nicht unter einzelne Bäume stellen, nicht ans offene Fenster stellen, flach auf den Boden legen, nichts aus Metall anfassen.
    Zum Glück ist alles gut gegangen. Aber wie der Brandner Kaspar sagt: Es ist einem aufgesetzet. Der junge Musiker hatte leider nicht so viel Glück.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sonja,
    ich bin so froh, dass Deiner Tochter nichts passiert ist. Vor Gewittern hab ich zwar keine Angst, aber einen Heidenrespekt.
    Auch wenn Du nicht schwanger aussiehst, kann ich verstehen, dass das Shirt Dir zu weit ist. Die Hose aber ist große Klasse!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe vorm Gewitter auch einen enormen Respekt und merke, je älter ich werde, desto größer wird auch das ungute Gefühl. Das hört sich ja richtig heftig an. Ein Glück, dass Euch letztendlich nichts passiert ist und alles gut ausgegangen ist.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe das Wetter hat sich wieder beruhigt . Wenn das so richtig laut donnert , dann fühl ich mich auch extrem unbehaglich ;) Hauptsache es ist nichts passiert

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Gewitter, also wenn ich zu Hause am Fenster stehe und den Blitzen zusehe oder im Auto oder im Zug durch die blitzenden Landschaft fahre. Über Deine Story habe ich die Augen aufgerissen. Herrjee, was alles so passieren kann. Zum Glück geht es Deinem Kind gut.
    Danke auch für den Buchtipp, wenn Du eine fast persönliche Beziehung zu dem Autor hattest, wird es sicher schwer, es zu lesen. Wenn Dich das Thema generell interessiert, empfehle ich Dir Schlingensief (ich habe so geheult) und Herrndorf, der ist ein echt harter Brocken. Hier sein Blog: http://www.wolfgang-herrndorf.de/
    LG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Gewitter dann, wenn ich absolut sicher bin, dass mir nichts passiert. Was ja eigentlich nur im Auto so ist. Zu Hause hab' ich Angst und wenn ich draußen sein muss, noch viel mehr. Gottseidank ist Deiner Tochter (und Euch) nicht wirklich etwas passiert. Ich war mal mit einem Typen befreundet, der sich bei Gewitter unter einen Baum gestellt hat und vom Blitz getroffen wurde. Der hat's zwar überlebt, ist aber nie wieder der Alte geworden und musste fast alles neu lernen (Sprechen, Gehen etc.). Ganz schlimm.
    Alles Liebe für Euch Drei!
    Gunda

    AntwortenLöschen
  10. sieht echt cool aus (:

    http://marinareyam.blogspot.de/

    AntwortenLöschen